GRAF-RECKE-STIFTUNG

Begegnungscafé für psychisch kranke Menschen

Im Neubau des sozialpsychatrischen Dienstes der Graf-Recke-Stiftung in Düsseldorf ensteht eine Tagesstätte für psychisch behinderte Menschen. Um das typische Flair solcher Einrichtungen zu überwinden, soll durch anspruchsvolle Gestaltung die Aufenthaltsqualität eines Cafés geschaffen werden.

Die schwierige psychische Situation der Gäste legte einen behutsamen Umgang mit inszenatorischen Mitteln nahe. Auf Basis der urvertrauten Wirkung von natürlichen Farben und Materialien schufen wir eine erdende Atmosphäre. Lehmputzwände sorgen für eine gedämfte, ruhige Akustik. Raumteiler aus unbehandeltem Holz und baldachinartige Leuchten bilden schützende Areale. Pendelleuchten aus Rinde sowie ein abstrahiertes Waldmotiv unterstützen die natürliche Wirkung.

Status: realisiert (2007)